Rotenburg (ots) –

Hansalinie A1 – Zeuge meldet Alkoholfahrt

Elsdorf/A1. Ein besorgter Autofahrer hat der Autobahnpolizei Sittensen am Montagnachmittag eine Trunkenheitsfahrt auf der Hansalinie gemeldet. Nach Aussagen des 43-Jährigen sei er zwischen 14.40 Uhr und 15.15 Uhr ab der Anschlussstelle Oyten hinter einem Dacia in Richtung Hamburg gefahren. Der Fahrer sei sehr langsam, unsicher und zum Teil in Schlangenlinien unterwegs gewesen. Vom Autobahnparkplatz Hatzte meldete sich der Zeuge dann über Notruf bei der Polizei. Dort hatte der Unbekannte seine Fahrt gestoppt und sich im Auto vermutlich schlafen gelegt. Eine Streifenbesatzung traf kurz darauf ein. Der Zeuge hatte die Situation richtig eingeschätzt. Der Fahrer des Dacia stand erheblich unter Alkoholeinwirkung: mehr als 2,6 Promille. Er wurde zur Blutentnahme auf die Polizeiwache gebracht. Dabei leistete der 46-Jährige erheblichen Widerstand. Anschließend kam der Mann zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle. Aufgrund einer gesundheitlichen Ausnahmesituation wurde er anschließend zur ärztlichen Behandlung an das Rotenburger Diakonieklinikum übergeben.

Auffahrunfall auf der Hansalinie

Horstedt/A1. Bei einem Auffahrunfall auf der Hansalinie A1 ist am frühen Montagmorgen ein 59-jähriger Autofahrer verletzt worden. Der Mann war gegen 7 Uhr auf der mittleren Fahrspur in Richtung Hamburg unterwegs. Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr er mit seinem Audi SUV auf den Sattelzug eines 28-Jährigen auf, der gerade zwei andere Lkw überholte. Der Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen in das Rotenburger Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro.

Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Rotenburg. Ein 35-jähriger Autofahrer ist am Montagnachmittag ohne Fahrerlaubnis in eine Verkehrskontrolle der Rotenburger Polizei geraten. Der Mann war gegen 13 Uhr mit einem Mercedes in der Brockeler Straße unterwegs, als die Beamten auf ihn aufmerksam wurden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer über keine Fahrerlaubnis verfügt. Die Halterin des Mercedes saß zu diesem Zeitpunkt neben ihm auf dem Beifahrersitz. Die Polizei leitete gegen den 36-Jährigen ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. Aber auch die 22-jährige Beifahrerin wird sich dafür verantworten müssen. Sie hat die Fahrt ohne Fahrerlaubnis geduldet.

Zweitausend Liter Diesel gestohlen

Seedorf. Unbekannte Täter haben im Verlauf des Wochenendes auf einem Firmengelände an der Godenstedter Straße rund zweitausend Liter Dieselkraftstoff aus den Tanks von sieben Lastwagen gestohlen. Die Fahrzeuge waren dort zwischen Freitag und Montag früh geparkt. In diesem Zeitraum verschafften sich die Täter über ein Nachbargrundstück den Zugang zum Gelände. Dazu und zum späteren Abtransport des Kraftstoffes kniffen sie zwei Zäune durch. Mit den gefüllten Kanistern verließen sie den Tatort zur Straße und fuhren von dort in unbekannte Richtung davon. Zeugen, denen am Wochenende verdächtige Personen oder Fahrzeug aufgefallen sind, melden sich bitte unter Telefon 04761/9945-0 bei der Polizei in Bremervörde.

91-Jährige von dreisten Dieben bestohlen

Rotenburg. Am Montagvormittag ist eine 91-jähriger Frau in der Verdener Straße Opfer dreister Diebe geworden. Die Seniorin saß gegen 10.30 Uhr in ihrem Auto, als sie von einem Unbekannten auf der Fahrerseite in ein Gespräch verwickelte wurde. Durch dieses Ablenkungsmanöver fiel es der Frau nicht auf, dass ein Komplize die schwarze Lederhandtasche vom Beifahrersitz an sich nahm. Darin befand sich eine schwarze Ledergeldbörse mit Bargeld und den üblichen Dokumenten.

Zigarettenautomat aufgebrochen

Süderwalsede. Auch in Süderwalsede haben unbekannte Zigarettendiebe am vergangenen Wochenende zugeschlagen. Zwischen Freitag und Montag trennten sie in der Straße Zum Schünenkamp zunächst die Sicherung des Gerätes auf. Dann hebelten die Täter so lange daran, bis sie an die Zigaretten und das Bargeld kamen. Damit fuhren sie davon.

Unbekannte beschädigen Blitzer – Polizei bittet um Hinweise

Oerel. Unbekannte haben am späten Freitagabend eine stationäre Geschwindigkeitsmessanlage an der Bundesstraße 71 (An der Chaussee) beschädigt. Um 23.06 Uhr zerstörten sie die Linsenverglasung des Blitzlichts. Zeugen, die Hinweise dazu geben können, melden sich bitte unter Telefon 04761/9945-0 bei der Bremervörder Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal