Rotenburg (ots) – Hansalinie A1 – Verkehrskontrolle mit erstaunlichem Ergebnis

Sittensen/A1. Eine Trunkenheitsfahrt, eine Fahrt ohne Fahrerlaubnis, eine Urkundenfälschung und Verstöße gegen das Pflichtversicherungs- und das Kraftfahrzeugsteuergesetz – all das werfen die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen einem 48-jähriger Autofahrer nach einer Verkehrskontrolle auf dem Gelände des Autohofs in der Nacht zum Montag vor. Der Mann war gegen 1 Uhr früh mit seinem Mercedes-Transporter auf der Hansalinie A1 in Richtung Hamburg unterwegs, als eine Streifenbesatzung auf ihn aufmerksam wurde. Das Gefühl der Beamte bestätigte sich bei der Verkehrskontrolle. Wie sich bei ersten Ermittlungen zeigte, war der Fahrer kein unbeschriebenes Blatt.
Er ist in der Vergangenheit bereits wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. Diesmal hatte er den Kleintransporter kurz zuvor gekauft und gestohlene Kennzeichen zur Überführung seines neuen Fahrzeuges angebracht. Dann setzte er sich unter Alkoholeinwirkung und ohne Fahrerlaubnis hinter das Steuer. In Sittensen war die Fahrt für ihn zu Ende. Auf der Polizeiwache musste der 48-Jährige eine Blutprobe abgeben.

Unfallflucht auf dem Kundenparkplatz – Polizei sucht Zeugen

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Zeven. Nach einer Unfallflucht, die sich am Donnerstag vergangener Woche in der Straße Kattrepel ereignet hat, suchen die Ermittler der Zevener Polizei nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Zwischen 14.50 Uhr und 15.50 Uhr hatte der Halter eines schwarzen Mitsubishi seinen Wagen auf dem Parkplatz der Firma Surger abgestellt. In diesem Zeitraum dürfte der noch unbekannte Fahrer eines anderen Fahrzeugs vermutlich beim Rangieren gegen den Mitsubishi gefahren sein. Am Heck entstand ein ärgerlicher Schaden. Hinweise bitte unter Telefon 04281/9306-0.

Traktorenteile gestohlen

Visselhövede/Nindorf. In der Nacht zum Sonntag haben unbekannte Täter auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Anwesens an der Straße Nindorfer Eichenende ein teures Traktorenteil gestohlen. Um kurz vor 3 Uhr früh bauten sie die GPS-Antenne von einem Ackerschlepper ab. Das GPS-Gerät selbst ließen sie in der Fahrerkabine zurück. Möglicherweise waren die Täter gestört worden. Zeugen hatten in der Nacht auf dem Hof Stimmen gehört und Taschenlampenlichter gesehen. Die Polizei spricht von einem Schaden von 1.500 Euro.

Junge Fahrerin bei Wildunfall verletzt

Weertzen. Bei einem Wildunfall auf der Bahnhofstraße ist am Sonntagvormittag eine 23-jährige Autofahrerin verletzt worden. Die junge Frau war gegen 9 Uhr mit ihrem Audi aus Boitzen kommend in Richtung Weertzen unterwegs, als kurz hinter einer Biogasanlage ein Reh auf die Straße sprang. Die 23-jährige konnte eine Kollision mit dem Tier nicht vermeiden. Ihr Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte im Seitenraum gegen einen Baum. Mit leichten Verletzungen wurde sie im Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. An ihrem Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Unbekannte beschädigen Kinderfiguren

Unterstedt. In Unterstedt hat ein privater Verein seit kurzem Holzfiguren an Straßen aufgestellt, die die Verkehrsteilnehmer auf spielende Kinder aufmerksam machen sollen. In der Alten Dorfstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag eine solche Holzfigur vor einem Wohnhaus gestohlen. Auf der anderen Straßenseite wurde eine andere Figur beschädigt. Hinweise bitte an die Rotenburger Polizei unter Telefon 04261/947-0.

Einbruch beim Tennisclub

Zeven. In der Nacht zum Samstag sind unbekannte Täter in das Gebäude des Tennisclubs an der Bäckerstraße eingebrochen. Um hinein zu kommen, hatten sie zuvor ein Fenster aufgehebelt. Mit einigen Flaschen Bier und Cola machten sich die Unbekannten aus dem Staub. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund fünfhundert Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal