Rotenburg (ots) – Auf dem Gelände einer Autoverwertung – Rotenburger Polizei schnappt junge Diebe

Rotenburg. Nach einem Diebstahl von Fahrzeugteilen auf dem Gelände einer Autoverwertung an der Karl-Göx-Straße hat die Rotenburger Polizei am Dienstagabend vier jugendliche Täter gefasst. Ein Zeuge hatte gegen 21.30 Uhr die Tat beobachtet und die Polizei über Notruf darüber informiert. Mehrere Streifenbesatzungen machten sich sofort auf den Weg in Richtung Gewerbegebiet Hohenesch. Dort konnten die Jugendlichen im Alter von 15 und 17 Jahren auf frischer Tat angetroffen werden. Bei ihnen fanden die Beamten ausgebaute Ersatzteile für diverse Automarken. Nachdem die Identitäten der jungen Männer zweifelsfrei geklärt und alle Formalitäten erledigt waren, wurden sie am Abend an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Falscher Microsoft-Mitarbeiter ergaunert viel Geld

Sottrum. Über dreitausend Euro hat eine 47-jährige Sottrumerin am Montag durch einen falschen Microsoftmitarbeiter verloren. Gegen 14 Uhr hatte sich der Mann zum ersten Mal telefonisch bei der Frau gemeldet. Er berichtete ihr von notwendigen Software-Updates auf ihrem Computer und bekam von der 47-Jährigen für die Installation einen Fernzugriff. Dabei manipulierte der betrügerische IT-Experte den Online-Banking-Zugang und veranlasste sechs Abbuchungen vom Konto der Angerufenen. Jetzt ermittelt die Polizeistation Sottrum wegen einer Computersabotage.

Polizei stoppt Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Bremervörde. Eine Streifenbesatzung der Bremervörder Polizei hat am Dienstagvormittag einen 45-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten waren gegen 11.30 Uhr in der Neuen Straße auf den Wagen des Mannes aufmerksam geworden. Von dem Fahrer wussten sie, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Dies bestätigte sich bei der nachfolgenden Verkehrskontrolle. Damit war die Fahrt für den 45-Jährigen an dieser Stelle zu Ende. Er muss sich jetzt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

25-jähriger Autofahrer bei Auffahrunfall verletzt

Eversen. Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 215 ist am frühen Dienstagmorgen ein 25-jähriger Autofahrer verletzt worden. Ein ebenfalls 25-jähriger Autofahrer war gegen 6.30 Uhr auf gerader Strecke mit seinem Mercedes Transporter auf den VW Polo des vor ihm fahrenden Mannes aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Polo auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn geschoben. Dessen Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund zehntausend Euro.

Fußgängerin auf Parkplatz verletzt

Zeven. Am Dienstagmittag ist eine 26-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz einer Kindertagesstätte an der Godenstedter Straße verletzt worden. Eine 30-jährige Autofahrerin hatte gegen 12.45 Uhr mit ihrem Opel rückwärts aus einer Parkbox fahren wollen und dabei die Frau hinter ihrem Wagen vermutlich übersehen. Durch den Aufprall kam die Fußgängerin zu Fall und zog sich dabei eine leichte Verletzung an ihrem Rücken zu. Den Sachschaden stuft die Polizei als gering ein.

Drei Menschen bei Auffahrunfall verletzt

Zeven. Am Dienstagabend sind drei Menschen bei einem Auffahrunfall in der Bahnhofstraße verletzt worden. Ein 18-jähriger Fahranfänger hatte gegen 17.30 Uhr vermutlich zu spät erkannt, dass eine 25-jährigen Autofahrerin verkehrsbedingt halten musste. Er fuhr mit seinem VW Polo auf den Ford Fiesta der Vorausfahrenden auf. Bei dem Aufprall zogen sich der Unfallverursacher, die Fahrerin des Ford und auch ihr 25-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal