Kerpen (ots) –

Zeugensuche nach Einbruch in Pfandlager

Die Polizei Rhein-Erft-Kreis fahndet nach drei Männern, die am Sonntagnachmittag (28. August) mehrere Tüten mit Leergut aus einem Pfandlager in Kerpen-Sindorf entwendet haben. Die unbekannten Tatverdächtigen sind vermutlich zwischen 30 bis 40 Jahre alt und haben dunkle Haare. Zur Tatzeit habe einer eine kurze weiße Hose, ein grünes T-Shirt und einen Kapuzenpullover getragen. Hinweise zu den flüchtigen Tatverdächtigen nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 22 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizie.nrw.de entgegen.

Zeugen beobachteten gegen 14 Uhr wie die drei Männer auf dem Gelände eines Supermarkts über den Zaun des Leergutlagers an der Straße „Zum Wasserwerk“ kletterten. Insgesamt warfen die Tatverdächtigen vier große Säcke mit Pfandflaschen über den Zaun. Aus bislang ungeklärten Gründen flüchteten sie plötzlich in unterschiedliche Richtungen und ließen die Beute zurück. Zwei der Verdächtigen fuhren mit dem Rad und einer entfernte sich zu Fuß vom Tatort. Polizisten stellten die Pfandflaschen sicher und übergaben sie an den Marktleiter. (hw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal