Brühl (ots) –

Mountainbikefahrer fuhr Schüler an und entfernte sich von der Unfallstelle

Am Freitagnachmittag (1. Oktober) ist ein Schüler (7) in Brühl bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt worden, dass er in einer Klinik behandelt werden musste. Die Polizei sucht den Fahrer eines blauen Mountainbikes, der den 7-Jährigen angefahren haben soll. Der Gesuchte ist etwa 13 bis 16 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er soll kurze braune Haare haben und zum Unfallzeitpunkt einen blauen Pullover getragen haben. Nach ersten Ermittlungen könnte sein Vorname „Luca“ sein.

Nach derzeitigem Sachstand befand sich der 7-Jährige gegen 18 Uhr im Bereich der Otto-Wels-Straße auf der Südwiese. Als er in der Nähe der Scaterrampe war, soll der Unbekannte nur auf dem Hinterrad des blauen Mountainbikes direkt auf ihn zu gefahren sein. Dann habe er den Schüler mit dem Vorderrad direkt im Gesicht getroffen. Durch den Zusammenstoß zog sich der Fußgänger eine umfangreiche Gesichtsverletzung zu. Der Radfahrer habe sich umgehend von der Unfallstelle entfernt.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen jetzt den noch unbekannten Radfahrer und Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Hinweise nehmen die Polizisten unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal