Bergheim (ots) – Eine 29-Jährige Anwohnerin informierte die Polizei.

Am frühen Mittwochmorgen (18. August) haben Polizisten zwei Einbrecher (29/30) auf der Straße ‚Am alten Fließ‘ gestellt. Die Beamten nahmen die beiden Männer fest, nachdem sie versucht hatten in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses einzubrechen.

Gegen 4.30 Uhr informierte die 29-jährige Anwohnerin die Polizei über verdächtige Geräusche und einen lauten Knall, der aus dem Hinterhof des Hauses rührte. Sie vermutete einen Einbruch und verließ die Wohnung. Als die 29-Jährige vor dem Haus stand, sah sie zwei Männer, die sich vom Hinterhof des Grundstücks auf die Straße begaben. Zeitgleich trafen Polizeibeamte ein, die die beiden Einbrecher stellten und mit Handfesseln fixierten.
Beide polizeibekannten Täter hatten an den Fahrrädern, die sie mit sich führten, Einbruchwerkzeuge befestigt. Außerdem trug einer der beiden weitere Werkzeuge in einem Rucksack mit sich. Bei der Kontrolle stellten die Beamten weiterhin fest, dass eines der Räder gestohlen war. Für das zweite Fahrrad konnten die beiden keinen Eigentumsnachweis erbringen, so dass die Polizisten sowohl die Werkzeuge als auch die Fahrräder sicherstellten.

Die Beamten nahmen die beiden Männer vorläufig fest und brachten sie zu einer Polizeiwache. Dort stellten die Beamten fest, dass der 30-Jährige zwei offene Haftbefehle hatte und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.
Die weiteren Ermittlungen zur Sache hat das Kriminalkommissariat 13 aufgenommen. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal