Erftstadt (ots) – Der 13-Jährige hatte zuvor den Innenraum des Autos durchwühlt. Zeugen hielten den Jungen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Ermittlungen dauern an.

Zwei Anwohner eines Hauses (20, 27) an der Justus-von-Liebig-Straße sind am Freitagabend (15. Juni) gegen 18 Uhr vom Einkaufen zurückgekehrt, als sie im Wagen eines Nachbarn einen Jungen entdeckten, der den Wageninnenraum durchsuchte. Als der Junge die Nachbarn bemerkte, versuchte dieser auf einem Fahrrad zu flüchten. Die Zeugen konnten dies verhindern und informierten die Polizei. Die eintreffenden Polizeibeamten übergaben den Jungen an die Erziehungsberechtigten. Die Ermittlungen zur Sache dauern an. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal