Wesseling (ots) – Eine Zeugin beobachtete das Treiben einer Frau (35) und eines Jugendlichen (17) an der Unterführung der KVB-Haltestelle Mitte an der Konrad-Adenauer-Straße und informierte umgehend die Polizei.

Die Zeugin (48) bemerkte am Mittwochnachmittag (23. Juni) um 15 Uhr einen Taschendiebstahl. Sie befand sich eigenen Angaben zufolge in großer Distanz zu einer vorausgehenden Seniorin, als sich der Seniorin eine Frau und ein Jugendlicher näherten. Die Frau soll der Seniorin unbemerkt die Geldbörse entwendet haben. Im Anschluss flüchteten beide Täter. Die Seniorin ging unbeirrt in Richtung Busbahnhof davon. Die Zeugin informierte die Polizei. Bei einem weiteren Anruf meldete die Zeugin, dass sich die Taschendiebe wieder in der Unterführung befänden, wo sie letztlich durch eintreffende Polizisten gestellt werden konnten.

Auf Vorhalt bestritten beide die Tat. Das Portemonnaie fanden die Beamten nicht. Von der bestohlenen Seniorin fehlen den Beamten ebenso Angaben zu ihrer Person.

Daher bitten die Ermittler des Kriminalkommissariates 23 in Brühl, dass sich die Seniorin nach Bekanntwerden des Diebstahls bei ihnen telefonisch unter 02233 52-0 oder auch per Email an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de melden soll. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal