Brühl (ots) – Acht Eimer und Kanister waren mit umweltgefährdenden Stoffen gefüllt.

Polizisten erhielten Samstagnachmittag (12. Juni) gegen 15.40 Uhr den Hinweis zu einem Umweltdelikt im Höhenweg in Brühl. Dort eingetroffen, bot sich den Beamten ein ärgerliches Bild: Unbekannte haben linksseitig des Weges acht mit je 20 Liter Altöl und ein bis zwei Litern Farbe gefüllte Eimer und Kanister abgeladen. Diese Behältnisse waren unverschlossen. Dem Zufall ist es zu verdanken, dass diese gefährlichen Stoffe nicht ausgelaufen und ins Erdreich eingedrungen sind. Die Beamten fertigten Lichtbilder und eine Anzeige gegen Unbekannt. Die Feuerwehr entsorgte den Abfall fachgerecht.

Das Kriminalkommissariat 11 in Hürth hat in der Sache die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat Personen gesehen, die diese Behältnisse abgeladen haben? Hinweise nehmen die Ermittler telefonisch unter 02233 52-0 oder per Email an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen.

Alles zum Thema Abfallentsorgung finden Interessierte aus dem Bereich Brühl hier: https://stadtservice-bruehl.de/services/entsorgung-abfall. Das Schadstoffmobil steht regelmäßig samstags von 9.00-12.30 Uhr auf dem Wertstoffhof an der Engeldorfer Straße 4.(bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal