Bergheim (ots) – Ein couragierter Zeuge verhinderte die Vollendung eines Einbruchs in Oberaußem

Am Samstag (22. Mai) sind Unbekannte zwischen 8.30 Uhr und 10 Uhr in das Haus einer Seniorin (72) an der Straße ‚Lothringer Ring‘ in Niederaußem eingebrochen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verschafften sich der oder die unbekannten Täter Zutritt zum Haus, indem sie ein Fenster mit einem Gegenstand einschlugen. Mit entwendetem Schmuck gelang ihnen unerkannt die Flucht.

Am Sonntag (23. Mai) versuchten Unbekannte an der Friedrich-Ebert-Straße im Stadtteil Oberaußem in ein Haus einzubrechen. Ein Anwohner hörte nach eigenen Angaben gegen 21 Uhr ein lautes Geräusch. Als er aus seinem Fenster schaute, sah er eine Person vor einem Fenster eines angrenzenden Hauses stehen. Der Zeuge reagierte couragiert und schrie den Täter an, der daraufhin in Richtung der Straße ‚Kölner Hohlweg‘ flüchtete. Der Täter hatte bereits am Tatort die Scheibe eines Fensters beschädigt.

Der Täter soll schlank und ungefähr 175 bis 180 Zentimeter groß sein. Zur Tatzeit soll er einen medizinischen Mund-Nasenschutz, eine blaue Sweatjacke sowie eine Kappe getragen haben.

Die Polizei Rhein-Erft bittet Zeugen, die Beobachtungen zu einem dieser Fälle gemacht haben und Hinweise zu den geflüchteten Tätern geben können, das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de zu kontaktieren. (sc)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal