Rhein-Erft-Kreis (ots) – Zwei unbekannte Männer haben am Montag (08. März) einen 20-jährigen Hürther ausgeraubt.
Am Montagabend fuhr der 20-Jährige mit seinem E-Scooter in der Zeit zwischen 18:00 bis 19:00 Uhr auf der Breite Straße in Richtung Mühlenstraße.
Nach Angaben des jungen Mannes seien in Höhe der Harffstraße plötzlich zwei Männer auf den Gehweg gesprungen. Einer der beiden Männer schlug den 20-Jährigen ins Gesicht, so dass er von seinem E-Scooter abstieg. Die beiden Unbekannten hielten ihn fest und forderten die Herausgabe seines Rucksacks. Nachdem der Hürther einem der Täter seinen Rucksack gegeben hatte, flüchtete dieser in Richtung Harffstraße. Der zweite Tatverdächtige nahm sich den E-Scooter und entfernte sich ebenfalls in Richtung Harffstraße.
Die beiden männlichen Unbekannten waren 19 bis 20 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Ihre Oberbekleidung war mit einer Kapuze versehen, die beide aufgesetzt hatten. Der Mann, der den 20-Jährigen schlug, sprach nur gebrochen Deutsch.
Zeugen, die die Tat gesehen haben oder sachdienliche Hinweise zu dem Straßenraub geben können, werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 23 unter der Rufnummer 02233 52-0 zu wenden. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal