Rhein-Erft-Kreis (ots) – Am Sonntagnachmittag (07. März) ist ein junger Mann nach einem Streit schwer verletzt worden.
Gegen 17:00 Uhr befanden sich zwei junge Männer (20/22) auf dem Schulhof der Realschule in Erftstadt-Lechenich. Die beiden spielten dort gemeinsam Basketball als es zu einem Streit zwischen ihnen und einer fünf- bis sechsköpfigen Personengruppe kam. Nach einer Rangelei trennten sich die beiden Gruppen voneinander und verließen das Schulgelände.
Wenige Minuten später begegneten sich die beiden Gruppen auf der Blessemer Straße in Höhe des Amselwegs wieder. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung bei der der 20-Jährige zu Boden ging und schwer verletzt wurde. Die fünf- bis sechsköpfige Personengruppe floh über den Amselweg.
Den 20-Jährigen brachte nach einer notärztlichen Erstversorgung ein Rettungswagen in ein Krankenhaus.
Bei der bislang unbekannten fünf- bis sechsköpfigen Gruppe soll es sich um Jugendliche im Alter von 17 bis 19 Jahren handeln.
Die beiden Haupttäter sind nach Zeugenangaben ebenfalls 17 bis 19 Jahre alt. Einer von ihnen war 165 bis 170 Zentimeter groß und von normaler Statur. Er hatte kurzes blondes Haar, trug einen schwarzen Pullover mit roter und weißer Aufschrift sowie eine blaue Jeans.
Die zweite Person war etwa 183 Zentimeter groß, von schlanker Statur und hatte blonde kurze Haare. Er trug eine blaue Jacke mit Kapuze.
Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zu dem Körperverletzungsdelikt geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 beim Kriminalkommissariat 22 zu melden. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal