Rhein-Erft-Kreis (ots) – Die Polizei traf einen 49-jährigen Tatverdächtigen in Tatortnähe an. Die Ermittlungen dauern an.

Ein Anwohner aus der Nachbarschaft informierte am Montagmorgen (01. März) gegen 01:20 Uhr die Polizei, nachdem er gehört hatte, wie an einem Bürokomplex an der Adolf-Silverberg-Straße Glas zu Bruch ging. Die Beamten stellten vor Ort mehrere eingeworfene Fensterscheiben und Hebelspuren an weiteren Fenstern fest. Zusammen mit einem Polizeidiensthund durchsuchten die Beamten das Gebäude. Weitere Polizisten fahndeten nach möglichen Tätern im Umfeld des Gebäudes. Dabei trafen sie wenige hundert Meter entfernt auf einen 49-Jährigen, den die Beamten mit Verdacht des versuchten Einbruchdiebstahl vorläufig festnahmen. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariates 21 in Bergheim dauern an. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal