Rhein-Erft-Kreis (ots) – Zwei mit je zwei Personen besetzte Autos stießen im Kreuzungsbereich unbeschilderter Straßen zusammen. Eines kippte zur Seite und blieb liegen. Die vier leicht verletzten Insassen kamen in Krankenhäuser.

Ein 26-Jähriger fuhr am Dienstag (23. Februar) um 13:40 Uhr mit seinem Wagen auf der Maximilianstraße in Fahrtrichtung Holzstraße. Eine bevorrechtigte 39-Jährige fuhr zeitgleich mit ihrem Wagen auf der Graf-Hoensbroech-Straße in Fahrtrichtung Nachtigallenweg. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Dabei kippte das Fahrzeug der 39-Jährigen auf die rechte Fahrzeugseite. Der 26-Jährige und sein 23-jähriger Beifahrer richteten das Fahrzeug der 39-Jährigen und ihrem 43-jährigen Beifahrer wieder auf, so dass beide Insassen den Wagen verlassen konnten. Beide Unfallbeteiligten sowie ihre jeweiligen Beifahrer kamen leichtverletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden ist von den Beamten vor Ort auf etwa 25.000 Euro geschätzt worden. Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Beamten fertigten eine Verkehrsunfallanzeige. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal