Rhein-Erft-Kreis (ots) – Die abgebildeten Personen haben in zwei Fällen die Geldbörse aus den Handtaschen der Opfer entwendet.
Die Polizei sucht mit Hilfe von Fotos aus einer Überwachungskamera die beiden Taschendiebe.

Am Samstag, den 04. Januar 2020 gegen 10:00 Uhr kam es in einem Lebensmittelgeschäft am Kölner Ring in Erftstadt-Lechenich zu einem Taschendiebstahl zum Nachteil einer 62-Jährigen. Einer weiteren 80-jährigen Geschädigten entwendeten die beiden Diebe am 10. Januar 2020 gegen 10:00 Uhr ihre Geldbörse in einem Lebensmittelmarkt „An der Patria“ in Erftstadt-Lechenich und setzten anschließend ihre EC-Karte ein, um Bargeld abzuheben.

In beiden Fällen sprach die Damen ein unbekannter Mann auf englischer Sprache an. Er verwickelte sie in ein Gespräch, während seine Mittäterin sich am Einkaufwagen bzw. den Handtaschen der Frauen bediente und die Geldbörsen entwendete.

Die männliche Person ist etwa 40 Jahre alt, hat schwarzes Haar, eine Halbglatze und eine kräftigere Statur. In beiden Fällen war er mit einer dunklen Hose und dunklen Schuhen mit weißen Schnürsenkeln bekleidet. In einem der Fälle trug er eine senfgelbe Weste, in dem anderen Fall eine schwarze Jacke.
Die weibliche Person ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, hat dunkles langes Haar, das mit einer Haarklammer nach oben gesteckt wurde. Sie trug in beiden Fällen dunkle Kleidung. Auffällig ist ein schwarz-weiß gemustertes Tuch, das sie um Schultern und Hals trug.

Hinweise zur Identität der Personen richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 22 unter der Rufnummer 02233 52-0. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal