Rhein-Erft-Kreis (ots) – Eine 83-jährige Brühlerin hat am Donnerstagmorgen (11. Februar) drei Einbrecher vertrieben, die versuchten ihr Türschloss zu öffnen.
Die 83-Jährige beobachtete gegen 11:30 Uhr drei Personen, darunter zwei Männer und eine Frau, die an den Briefkästen eines Mehrfamilienhauses an der Römerstraße standen. Zunächst kamen ihr die Personen nicht verdächtig vor, als sie dann aber die Klingel nicht hörte und jemand an ihrem Türschloss hantierte, wurde sie stutzig. Sie schaute durch den Türspion und konnte vor ihrer Wohnungstür die drei Personen, die zuvor vor dem Haus standen, wahrnehmen. Eine von ihnen versuchte ebenfalls durch den Türspion zu schauen. Die 83-Jährige bewegte die Türklinke von innen. Daraufhin flüchteten die drei Tatverdächtigen in unbekannte Richtung.
Die erste männliche Person war 20 bis 25 Jahre alt, etwa 165 Zentimeter groß und hatte ein rundes Gesicht. Er trug eine medizinische Maske in der Farbe Türkis und eine schwarze Kappe. Die zweite männliche Person war ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Die Frau war gleichen Alters. Sie hatte eine schlanke Statur und trug einen schwarzen Mantel, ein Kopftuch und eine türkisfarbene medizinische Maske.
Zeugen, die die Tat oder die Personen in der oben genannten Tatzeit auf der Römerstraße in Höhe der Straße „Neue Bohle“ gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 beim Kriminalkommissariat 13 zu melden. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal