Rhein-Erft-Kreis (ots) – Ein 82-Jähriger stellte eine Frau als Reinigungskraft ein, die ihn bereits nach dem zweiten Einsatz bestahl.

Der Senior fand an einem Schwarzen Brett in einem Verbrauchermarkt einen Aushang mit den Kontaktdaten einer Frau, die als Reinigungskraft Arbeit suchte. Er stellte sie kurzerhand ein. Bei ihrem zweiten Einsatz im Haus in der Grabenstraße musste der 82-Jährige die Dame am Donnerstagmorgen (07. Januar) gegen 10:00 Uhr alleine lassen. Nach seiner Rückkehr um 12:00 Uhr stellte er den Diebstahl von zwei Geldkassetten fest. In einer von ihnen befand sich eine fünfstellige Eurosumme, die für einen Autokauf bestimmt war. Seit dem Vorfall ist die Reinigungskraft nicht mehr zu erreichen. Das nahm der 82-Jährige zum Anlass, bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten.

Die Täterin ist etwa 33 Jahre alt, 160 bis 165 Zentimeter groß und von zierlicher Gestalt. Sie hatte kurze, schwarze, glatte Haare, wirkte sehr gepflegt und sprach fast akzentfreies Deutsch.

Hinweise zu der Täterin oder eventuellen weiteren Geschädigten nimmt das Kriminalkommissariat 23 in Brühl telefonisch unter 02233 52-0 entgegen. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal