Recklinghausen (ots) – Im Bereich Bachstraße/Moselstraße sind am frühen Dienstagabend, gegen 18.25 Uhr, ein Auto und ein Motorrad zusammengestoßen. Die 74-jährige Autofahrerin aus Oer-Erkenschwick blieb unverletzt, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Motorradfahrer war bei dem Unfall gestürzt, setzte sich dann aber direkt wieder auf das Motorrad und fuhr davon. Eine dreiviertel Stunde später, gegen 19.20 Uhr, bemerkten Polzisten den Motorradfahrer auf der Victoriastraße in Marl. Als die Beamten den Fahrer kontrollieren wollten, missachtete er die Anhaltesignale und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit – dabei fuhr er auch über rote Ampeln. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an, das Kennzeichen konnte abgelesen werden. Beschreibung: Mitte 40, kräftige Statur, weiße hochgekrempelte Arbeitshose, schwarze Lederjacke, schwarzer Helm. Hinweise nimmt das zuständige Verkehrskommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Hinweis: Der hier beschriebene Motorradfahrer ist nach bisherigen Erkenntnissen nicht der gesuchte Motorradfahrer, nach dem später auch mit einem Hubschrauber gefahndet wurde. Das wurde in der Ursprungsmeldung versehentlich so geschrieben. Es handelt sich um zwei unterschiedliche Fahrer.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Annette Achenbach
Telefon: 02361 55 1033
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
www.polizei.nrw.de
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal