Recklinghausen (ots) – Ein 79-jähriger Mann aus Dorsten bekam am Donnerstagnachmittag einen Anruf von einem „falschen Polizeibeamten“. Der Senior hatte zwar Zweifel, ließ sich dann aber überzeugen und legte tatsächlich – wie vereinbart – eine Tüte mit Bargeld und Bankunterlagen vor dem Haus ab. Später erkannte er, wie eine Person offensichtlich die Sachen suchte. Der 79-Jährige ging daraufhin selbst raus. Als er gerade die Wertsachen an sich nahm, wurde er von dem Unbekannten umgestoßen. Der Täter schnappte sich die Tüte und lief weg. Auf der Flucht verlor er einen Großteil der Beute. Dank einer guten Beschreibung und der sofortigen Alarmierung der Polizei konnten die Beamten noch in der Nähe einen Tatverdächtigen festnehmen. Der 20-Jährige aus Marl wurde mit zur Wache genommen. Im Laufe des heutigen Tages wird er dem Haftrichter vorgeführt. Dabei entscheidet sich, ob der junge Mann in U-Haft kommt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Annette Achenbach
Telefon: 02361 55 1033
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
www.polizei.nrw.de
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal