Recklinghausen (ots) –

An der Kreuzung Westring/Südring/Hünefeldstraße musste ein 61-jähriger Autofahrer aus Bottrop am späten Mittwochnachmittag eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß mit einer Autofahrerin zu verhindern. Die Autofahrerin fuhr nach dem „Beinahe-Unfall“ weiter, der Mann wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen kam die Autofahrerin gegen 17.45 Uhr aus der Hünefeldstraße gefahren, um dann nach rechts auf den Westring abzubiegen. Der 61-Jährige war gleichzeitig auf dem Südring in Richtung Oberhausen unterwegs – und musste an der Kreuzung stark bremsen, da es sonst vermutlich zum Zusammenstoß gekommen wäre. Die Autofahrerin hielt zwar kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne sich zu kümmern oder ihre Personalien zu hinterlassen. Zeugen konnten sich das Kennzeichen merken. Außerdem gibt es eine gute Beschreibung der Fahrerin, so dass sie bald ermittelt sein sollte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Annette Achenbach
Telefon: 02361 55 1033
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
https://recklinghausen.polizei.nrw/
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://www.instagram.com/polizei.nrw.re/
https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal