Recklinghausen (ots) –

Am Montagmittag rief eine bislang unbekannte Frau bei einer 76-jährigen Bottroperin (Stadtteil Feldhausen) an. Die Frau am Telefon weinte und gab sich als Tochter der 76-Jährigen aus. Sie erklärte einen schweren Unfall verursacht zu haben. Kurze Zeit später wurde die Bottroperin von einer vermeintlichen Anwältin darüber informiert, dass eine Inhaftierung der Tochter nur durch die Zahlung einer Kaution abgewendet werden könne.

Zu diesem Zeitpunkt wartete bereits ein Abholer für das Geld vor der Tür der Frau.

Die 76-Jährige handelte genau richtig und informierte die Polizei, da ihr die vorgetragene Geschichte merkwürdig vorkam.

Den „Abholer“ konnte sie beschreiben: männlich, dunkle Haare, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit schwarzer Jacke, weißer Hose und schwarzem Basecap

Der Mann flüchtete in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.

Tipps, wie Sie sich selber gegen Betrüger schützen können, finden Sie unter den folgenden Internetlinks:

https://recklinghausen.polizei.nrw/artikel/schutz-fuer-senioren

https://www.polizei-beratung.de/presse/detailseite/senioren-im-fokus-dreister-betrueger/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Andreas Lesch
Telefon: 02361 55 1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
https://recklinghausen.polizei.nrw/
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://www.instagram.com/polizei.nrw.re/
https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal