Bergisch Gladbach (ots) –

Am Dienstag (14.09.2021) um circa 21:35 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten einen 22-jährigen Bergisch Gladbacher, der durch eine unsichere und unangepasste Fahrweise auf seinem E-Scooter in Höhe des Bahnhofs Rösrath in Fahrtrichtung Hoffnungsthal aufgefallen war.

Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholvortest ergab ein Ergebnis von 0,7 Promille. Einen freiwilligen Drogenvortest lehnte der Beschuldigte trotz einiger Auffälligkeiten, die auf den Konsum berauschender Mittel hinwiesen, ab. Während der Kontrolle verhielt sich der 22-jährige den Beamten gegenüber äußerst aggressiv und unkooperativ.

Nach der Belehrung, dass er die Polizeibeamten für eine Blutprobenentnahme zur Polizeiwache begleiten muss, leistete der Beschuldigte erheblichen Widerstand. Aufgrund der Verweigerung weiterer Aufforderungen und die andauernden Widerstandhandlungen in Form von Beleidigungen, Tritten und Schlägen, wurde die Situation zunehmend bedrohlicher.

Nach einiger Zeit konnte der Beschuldigte mittels Handfesseln fixiert und zwecks einer Blutprobenentnahme zur Polizeiwache verbracht werden. Auf ihn kommen nun mehrere Anzeigen zu. Bei dem Einsatz wurden zudem drei Polizisten leicht verletzt. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, RBe Höfelmanns
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal