Leichlingen (ots) –

Am Mittwochabend (17.11.) gegen 19:40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem 19-jährigen Pkw-Fahrer aus Leichlingen und einer 23-Jährigen Pkw-Fahrerin aus Leichlingen auf der Landesstraße L294 in Leichlingen.

Der 19-Jährige befuhr in seinem weißen VW die Straße Metzholz aus Witzhelden kommend in Richtung Leichlingen. Aufgrund eines am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw, verringerte er seine Geschwindigkeit, um den entgegenkommenden Verkehr abzuwarten.

Die 23-jährige Fahrerin des hinter ihm fahrenden Opel bemerkte den Bremsvorgang ihres Vorgängers allerdings zu spät und fuhr diesem ungebremst auf. Durch die Kollision wurde der VW nach rechts auf den Gehweg geschoben, wodurch er mit dem Heck eines dort parkenden Daimler kollidierte.

Die 23-Jährige verletzte sich bei diesem Verkehrsunfall schwer und wurde mittels eines Rettungswagens in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht – der 19-Jährige wurde leichtverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch den nächstgelegenen Abschleppdienst abgeschleppt. Der Gesamtschaden wird auf circa 17.000 Euro geschätzt. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, RBe Höfelmanns
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal