Kürten (ots) – Gestern Nachmittag (12.08.) ist es gegen 16:30 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw auf dem Hachenberger Weg gekommen.

Ein 20-jähriger Kürtener war mit seinem VW Golf unterwegs in Richtung Bechen und muss eine Rechtskurve derart geschnitten haben, dass er in den Gegenverkehr geraten ist. Er kollidierte mit dem entgegen kommenden Hyundai einer davon völlig überraschten 61-jährigen Fahrerin aus Kürten.
Der Hyundai der Fahrerin wurde durch die Kollision in den Grünstreifen geschoben und war nicht mehr fahrbereit.

Beide Personen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt und kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.
Die beteiligten Pkw wurden stark beschädigt und mussten durch Fachunternehmen abgeschleppt werden.

Bei dem Unfallverursacher wurde ein Atemalkoholvortest durchgeführt, der einen Wert von 2,18 Promille ergab. Ihm wurde aus diesem Grund eine Blutprobe entnommen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die anschließende Bergung der Pkw wurde die Fahrbahn rund zwei Stunden gesperrt.

Den Verursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss sowie fahrlässiger Körperverletzung. (ct)

Anlage: 1 Foto

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHK Tholl
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal