Bergisch Gladbach (ots) –

Am Dienstag (23.11.) wurde ein 26-jähriger Kölner gegen 20:10 Uhr in seinem weißen Ford auf der Leverkusener Straße in Schildgen im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die eingesetzten Polizeibeamten angehalten und kontrolliert.

Während der Verkehrskontrolle stellten die Beamten diverse Auffälligkeiten fest, die auf einen Betäubungsmittelkonsum hinweisen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigte den anfänglichen Verdacht – der Vortest verlief positiv auf Morphin.

Zwecks Blutprobenentnahme wurde der Kölner zur nahegelegenen Polizeiwache verbracht. Ihm wurde das Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge bis zum vollständigen Betäubungsmittelabbau untersagt. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, RBe Höfelmanns
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal