Bergisch Gladbach (ots) –

Am Mittwochabend (17.11.) gegen 18:15 Uhr ist einer Streifenwagenbesatzung ein Toyota auf der Handstraße aufgefallen, der in deutlichen Schlangenlinien fuhr und mit einem Reifen sogar den Bordstein touchierte.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die zwei Polizistinnen fest, dass die 39-jährige Fahrerin aus Bergisch Gladbach offenbar stark alkoholisiert war.
Ein Atemalkoholvortest gelang ihr erst nach mehreren Versuchen und ergab dann 1,8 Promille.

Die Polizistinnen nahmen die Frau daraufhin mit zur Polizeiwache, wo ihr durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

Ihr Führerschein wurde umgehend beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. (ct)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHK Tholl
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal