Weilerbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Donnerstag eine verdächtige Person. Der Fahrer eines Wagens stand an einer Bushaltestelle im Industriegebiet. Er forderte Autofahrer zum Anhalten auf und fragte nach Geld. Als eine Polizeistreife vor Ort eintraf, war der Unbekannte bereits weggefahren.

Das Verhalten des Mannes könnte in Zusammenhang mit einer Betrugsmasche stehen. Dabei täuschen die Täter eine Panne, Spritmangel oder eine Notlage vor. Sie halten Autofahrer an und bitten um Hilfe. In gutem Glauben lassen sich die Opfer auf die Geschichte der Betrüger ein und geben ihnen Geld. Andere Betrüger bieten angeblich wertvollen Schmuck oder sonstige Waren als Gegenleistung an. Dass es sich dabei um wertlosen Plunder handelt, stellen die Geprellten erst später fest. Die Polizei rät, sich nicht auf einen solchen Handel einzulassen. Sollten Ihnen Personen oder Fahrzeuge verdächtig vorkommen, informieren sie uns. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1082 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal