Kaiserslautern (ots) –

Unter Alkoholeinfluss hat ein Autofahrer am frühen Sonntagmorgen in der Hohenecker Straße in Richtung Kaiserslautern-Hohenecken einen Unfall gebaut – und ist anschließend abgehauen. Die weiteren Insassen riefen die Polizei. Laut Aussage der Mitfahrer geriet der Wagen kurz vor der Unterführung an der Einmündung Burgherrenstraße/Landolfstraße vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der 19-jährige Fahrer fuhr in den Graben, streifte einen Leitpfosten und stieß frontal an einen Erdhügel. Zunächst versuchte der Fahrer das Fahrzeug noch weiter in die Burgherrenstraße zu führen, wurde jedoch von der Fahrzeugeigentümerin und Beifahrerin aufgefordert umgehend stehen zu bleiben. Der Fahrer rannte nach Abstellen des Autos weg, konnte aber wenig später ausfindig gemacht werden. Weil er nach Alkohol roch, wurde er zum Atemalkoholtest gebeten – Ergebnis: 0,99 Promille. Der 19-Jährige musste deshalb mit zur Dienststelle kommen und sich eine Blutprobe entnehmen lassen. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrerflucht strafrechtlich ermittelt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. |elz

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal