Kaiserslautern (ots) – Einen sturzbetrunkenen Mann hat die Polizei am Donnerstagabend davon abgehalten, in sein Auto zu steigen und am Straßenverkehr teilzunehmen. Der 38-Jährige war während eines Einsatzes in anderer Sache im Stadtteil Siegelbach aufgefallen, weil er intensiv nach Alkohol roch und den Beamten – mit dem Fahrzeugschlüssel in der Hand – erklärte, dass er „unbedingt weg muss“.

Der daraufhin angebotene Atemtest bescheinigte dem Mann einen Alkoholpegel von erschreckenden 3,51 Promille. Der Fahrzeugschlüssel wurde deshalb sofort sichergestellt, um eine Trunkenheitsfahrt zu verhindern. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal