Kaiserslautern (ots) – Eine überschaubare Zahl an witterungsbedingten Ereignissen registrierte die Kaiserslauterer Polizei am Dienstag in Stadt und Kreis. Am Vormittag stürzte in der Mannheimer Straße wegen einer Windböe ein Baum auf ein Auto. Der Stamm beschädigte die Windschutzscheibe des Wagens. Der Fahrer blieb unverletzt. Sein Auto war weiterhin fahrbereit. Einsatzkräfte der Polizei beseitigten die Gefahrenstelle.

Kurz vor der Stadtgrenze, aus Hochspeyer kommend, brach durch den starken Wind ein Ast ab und fiel auf die Bundesstraße unmittelbar vor ein Auto. Der Fahrer konnte nicht mehr anhalten oder ausweichen. Er fuhr mit seinem Auto drüber. Dadurch wurde der Wagen beschädigt.

In der Friedenstraße riss eine Windböe ein Verkehrsschild aus seiner Verankerung. Das Schild beschädigte einen parkenden Transporter.

Auf Abwegen befand sich am Dienstagmorgen im Stadtteil Siegelbach ein Trampolin. Der starke Wind wehte es auf die Straße. Eine Polizeistreife half der Eigentümerin das Sport- und Freizeitgerät wieder in den Garten zu bringen und dort sicher zu verankern.

In Enkenbach-Alsenborn pustete der Wind eine Mülltonne über die Rosenhofstraße. Die Ausweichmanöver einer Autofahrerin waren vergebens, die Tonne krachte gegen ihren Wagen. Das Auto wurde beschädigt. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1082 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal