Kaiserslautern (ots) – Eine mehrköpfige Gruppe, die randalierend durch die Mozartstraße zieht, ist der Polizei am Samstagabend gemeldet worden.
Eine Zeugin teilte kurz vor 22 Uhr mit, dass eine Gruppe mit etwa 15 Personen zu Fuß in Richtung Eisenbahnstraße unterwegs sei und dabei die mobilen Baustellen- und Halteverbotsschilder umwerfen und umtreten würde. Sie selbst hatte die Gruppe bereits angesprochen – das hielt die Beteiligten jedoch nicht davon ab, auf ihrem weiteren Weg die nächsten Schilder zu malträtieren.

Die ausgerückte Streife konnte die Gruppe nicht mehr ausfindig machen. Deshalb kümmerten sich die Polizeibeamten selbst darum, in der Mozartstraße die auf dem Boden liegenden Schilder wieder aufzustellen. Schäden wurden vorläufig keine festgestellt.

Die Polizei ist dennoch an Hinweisen zu der Gruppe interessiert – insbesondere für den Fall, dass im Nachhinein doch noch Schäden an Fahrzeugen oder Gebäuden entdeckt werden.
Zeugen, denen die Gruppe ebenfalls aufgefallen ist, werden deshalb gebeten, unter der Nummer 0631 / 369 – 2250 Kontakt mit der Polizeiinspektion 2 aufzunehmen. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal