Kaiserslautern (ots) –

Mit einem Stuhlbein hat am Mittwoch in der Ludwigstraße ein 40-Jähriger seine Nachbarn bedroht. Am Vormittag hatte der Mann bereits Streit mit einem Hausbewohner.

Zeugen alarmierten kurz nach 12 Uhr die Polizei, weil ein Mann in einem Wohnanwesen herumschreie. Er sei mit einem Baseballschläger bewaffnet. Kurz zuvor war der Verdächtige in einem Lebensmitteldiscounter aufgefallen, weil er auch dort laut wurde. Polizeistreifen rückten aus. Sie trafen den 40-Jährigen in der Ludwigstraße an. Er war stark alkoholisiert und blutete aus der Nase. Bei dem vermeintlichen Baseballschläger handelte es sich um ein Stuhlbein. Wie sich herausstellte, war der Mann am Vormittag mit einem Nachbarn aneinandergeraten. Zur Mittagszeit geriet der 40-Jährige dann mit weiteren Nachbarn in Streit. Er bedrohte sie mit einem Stuhlbein und beschädigte damit eine Wohnungstür. Die Polizei erteilte dem 40-Jährigen einen Platzverweis. Das Stuhlbein konnte die Einsatzkräfte nicht mehr auffinden. Die Beamten ermittelt jetzt gegen den 40-Jährigen wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung, wegen Bedrohung, Beleidigung und wegen des Verdachts der Sachbeschädigung. Einen Nachbarn des Verdächtigen erwartet ebenfalls ein Strafverfahren, ihm wirft die Polizei vor, den 40-Jährigen ins Gesicht geschlagen zu haben. Die Ermittlungen dauern an. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1082 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal