Kaiserslautern (ots) – Zu wenig Seitenabstand zu einem Fahrradfahrer hat ein Autofahrer am späten Montagnachmittag in der Leipziger Straße gehalten. Der Radfahrer wurde vom Außenspiegel des Fahrzeugs getroffen. Der Autofahrer fuhr davon; nach ihm wird gesucht.

Wie der 32-jährige Radler der Polizei meldete, war er gegen 18 Uhr auf dem Fahrradstreifen von der Hohenecker Straße kommend in Fahrtrichtung Stresemannstraße unterwegs, als der Pkw an ihm vorbeizog. Der Wagen sei so dicht an ihm vorbeigefahren, dass der Außenspiegel auf der Beifahrerseite gegen den Ellenbogen des Radfahrers schlug. Der Autofahrer habe kurz gebremst, sei dann aber, ohne anzuhalten, einfach weitergefahren.

Den Anstoß dürfte der Autofahrer sehr wohl bemerkt haben – das Spiegelglas des Außenspiegels sprang bei der Kollision heraus. Vor Ort wurde der heruntergefallene Spiegelträger sichergestellt.

Zu welchem Fahrzeugmodell das Kunststoffteil gehört, steht noch nicht fest. Vom Wagen des Unfallverursachers ist derzeit nur bekannt, dass er ein KL-Kennzeichen trug. Weitere Hinweise werden jederzeit von der Polizeiinspektion 2, Telefon 0631 / 369 – 2250, entgegengenommen. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal