Kaiserslautern (ots) – Als Vorbereitung auf ihre Prüfung haben angehende Polizisten am Mittwoch in der Mannheimer Straße Geschwindigkeitsmessungen und Verkehrskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 43 Fahrer erwischt, die sich nicht an das vorgegebene Tempolimit von 50 km/h hielten.

Am Vormittag nahmen sich die Bachelor zusammen mit ihren Praxisanleitern sowie einem „Messtrupp“ und einem Anhalteposten den Verkehr vor, der stadteinwärts rollte. In der Zeit von 9 bis 11.30 Uhr wurden dabei 21 Schnellfahrer erwischt. Die meisten (20) kamen mit einer kostenpflichtigen Verwarnung davon. Lediglich ein Fahrer lag mit 87 km/h so deutlich über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, dass er mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen muss.

Auch am Nachmittag wurde mit dem Lasermessgerät der Verkehr stadteinwärts ins Visier genommen. Diesmal mussten die „Kontrolleure“ zwischen 13 und 15 Uhr insgesamt 22 Fahrer herauswinken, die zu schnell unterwegs waren – der Schnellste mit 74 statt der erlaubten 50 km/h. Die Bilanz ähnlich wie am Vormittag: 21 kostenpflichtige Verwarnungen und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal