Kaiserslautern (ots) – Eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen Polizeibeamte hat sich am Dienstag ein Mann aus dem Stadtgebiet eingehandelt. Der 31-Jährige stand unter erheblichem Alkoholeinfluss und wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Die Streife war gegen 10.45 Uhr in die Mannheimer Straße gerufen worden, weil der bereits amtsbekannte Mann gegen ein bestehendes Hausverbot verstieß und trotz mehrfacher Aufforderung zu gehen, die Örtlichkeit nicht verließ.

Auch dem polizeilichen Platzverweis kam der 31-Jährige nicht nach. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss; ein Schnelltest zeigte einen Pegel von 1,99 Promille an.

Als die Beamten ihn schließlich mitnehmen wollten, sträubte er sich gegen die Fesselung und setzte sich einfach auf den Boden. Er konnte aber schließlich festgenommen werden.
Auf richterliche Anordnung blieb der Mann bis zum späten Dienstagabend in einer Polizeizelle. Auf ihn kommt ein Strafverfahren zu. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal