Kaiserslautern (ots) – Nur ein beherzter Sprung zur Seite bewahrte einen Spaziergänger am Freitagmittag wohl vor größerem Schaden. Der Mann war mit seinem Hund in einer Erfenbacher Grünanlage unterwegs, als plötzlich eine etwa 20 Meter hohe Linde neben ihm entwurzelte und in seine Richtung fiel. Durch den Sprung konnte er sich zumindest soweit aus dem Gefahrenbereich bringen, dass er von dem Baum nicht direkt erfasst wurde. Dennoch streiften ihn die Ausläufer der Baumkrone. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Sein Vierbeiner blieb unverletzt und konnte von Passanten eingefangen werden. Ob es witterungsbeding zu dem Unfall kam oder ob auch die Beschaffenheit des Baumes und dessen Wurzelwerkes dazu beigetragen haben, muss noch geklärt werden. Die Kaiserslauterer Stadtbildpflege hat den Bereich mittlerweile abgesperrt.|PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal