Kaiserslautern (ots) –

Eine routinemäßige Verkehrskontrolle ist einem Autofahrer am Mittwochabend zum Verhängnis geworden. Gegen den 25-Jährigen wird jetzt wegen Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt.

Als eine Streife den Opel Corsa gegen 20 Uhr in der Friedenstraße stoppte und den Fahrer unter die Lupe nahm, fiel das drogentypische Verhalten des jungen Mannes auf. Ein erster Schnelltest bestätigte den Verdacht und reagierte positiv auf die Stoffgruppe Kokain.

Darauf angesprochen, räumte der 25-Jährige zwar ein, am vergangenen Wochenende in Süddeutschland gefeiert zu haben; den Konsum von Betäubungsmitteln verneinte er jedoch. Der Mann musste deshalb zwecks Blutprobe mit zur Dienststelle kommen.
Sein Auto musste er stehen lassen und die Schlüssel abgeben. Die weiteren Konsequenzen hängen vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab.

Auch für einen E-Scooter-Fahrer war am späten Abend die Fahrt zu Ende. Er wurde gegen 23.15 Uhr im Hildgardring entdeckt, wo er mit einem Roller ohne Licht auf dem Gehweg fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass an dem Scooter auch kein Versicherungskennzeichen angebracht war.

Der 27-jährige Fahrer gab an, dass der Elektroroller einem Freund gehöre und keine Versicherung für das Fahrzeug bestehe. Weil der junge Mann auf die Beamten den Eindruck machte, „nicht ganz nüchtern“ zu sein, baten sie ihn zum Schnelltest – demnach hatte er einen Alkoholpegel von 0,41 Promille. Darüber hinaus räumte der 27-Jährige ein, Amphetamin eingenommen zu haben.
Auch er musste mit zur Dienststelle kommen und sich eine Blutprobe entnehmen lassen. Der E-Scooter wurde sichergestellt bis geklärt werden kann, wem er gehört. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal