Kaiserslautern (ots) – Ziemlich dreist hat sich der Fahrer eines VW Polos in der Nacht zu Dienstag verhalten.
Gegen 2 Uhr überholte er in der Pariser Straße eine Polizeistreife. Diese fuhr 50 km/h, womit der Fahrer des Polos wesentlich schneller war. Auf die maximale Höchstgeschwindigkeit angesprochen, erklärte der 29-Jährige, dass man ihm eh nichts nachweisen könne. Er wurde darauf hingewiesen, dass bei Hinweisen zur charakterlichen Ungeeignetheit zum Führen eines Kraftfahrzeuges eine Mitteilung an die Führerscheinstelle gefertigt werde. Auch dieser Hinweis ließ ihn relativ kalt. Nach der Kontrolle fuhr der Mann zügig los und die Beamten hinterher. Es wurde hierbei eine Geschwindigkeit von 75 km/h gemessen und eine Mitteilung an die Führerscheinstelle gefertigt. |elz

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal