Kaiserslautern (ots) – Im Stadtgebiet registrierte die Polizei mehrere Diebstähle in der Nacht zum Dienstag aus Fahrzeugen.

In der Leibnizstraße stellte eine 40-Jährige frühmorgens fest, dass ihr Auto von Unbekannten geöffnet und durchwühlt worden war. Diebe stahlen aus dem Van Kleingeld und rissen zwei Pakete auf. Eine der Sendungen warfen die Täter später weg. Das Paket fand die Zeugin einige Meter vom Auto entfernt wieder. Es fehlte nichts. Wie die Diebe das Fahrzeug knackten, steht aktuell nicht fest.

Auch an einem Auto in der Theodor-Kiefer-Straße machten sich Diebe zu schaffen. Möglicherweise war der Pkw nicht abgeschlossen. Die Täter stahlen etwa 20 bis 30 Euro aus dem Fahrzeug. Die Polizei sicherte Spuren.

Weit mehr Beute machten Unbekannte bereits am Montagabend in der Warndtstraße. Aus einem unverschlossenen Fahrzeug stahlen sie drei Taschen. In den Taschen befanden sich medizinische Ausrüstung, eine elektronische Spielkonsole, Kleidungsstücke und ein Portemonnaie mit Bargeld und Ausweisdokumenten. Der Schaden wird auf mindestens 1.000 Euro geschätzt.

Ob sich Diebe auch an einem Auto im Barbarossaring versuchten ist nicht geklärt. Die Alarmanlage des Fahrzeugs schlug in der Nacht, kurz nach 1 Uhr, an. Die Besitzerin stellte den Alarm ab. Verdächtige Beobachtungen machte sie jedoch keine.

Ein nicht abgeschlossenes Auto in der Kantstraße wurde von Unbekannten zwar durchwühlt, Beute machten die Täter allerdings nicht. Wertsachen, an denen die Diebe Interesse haben könnten, befanden sich offensichtlich nicht darin.

Die Polizei hat Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet um Mithilfe: Wer hat Verdächtiges beobachtet? Wem sind Personen aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631 369 2250 entgegen. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1082 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal