Kaiserslautern (ots) – In einer Wohnung in der Moltkestraße hat es am Sonntag gebrannt. Eine Frau kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Kurz vor 11 Uhr drangt aus einem Fenster der Wohnung Rauch. Zeugen bemerkten den Brand und wählten den Notruf. Sofort rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus. Weil die Tür der betreffenden Wohnung verschlossen war, musste sie von der Feuerwehr geöffnet werden. Aus der Wohnung retteten die Wehrleute die 59-jährige Bewohnerin. Mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr löschte den brennenden Abfalleimer. Eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe hatte vermutlich den Behälter in Brand gesetzt. Ein Gebäudeschaden ist nicht entstanden. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1082 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal