Kaiserslautern (ots) – Die Polizei sucht den Fahrer eines blauen Mazda aus dem Raum Kaiserslautern. Gegen den Mann wird wegen Nötigung (und Beleidigung) im Straßenverkehr ermittelt. Ihm wird vorgeworfen, auf der B37 zwischen Hochspeyer und Kaiserslautern einen anderen Wagen absichtlich ausgebremst und den Fahrer beleidigt zu haben.

Der betroffene 18-Jährige meldete über die Onlinewache, dass er am 30. Juli, einem Freitag, nachmittags gegen 16 Uhr von Hochspeyer in Richtung Kaiserslautern fuhr. In dem Teilbereich, in dem die Höchstgeschwindigkeit von 100 auf 70 km/h reduziert ist, sei ihm der Mazda dicht aufgefahren und habe ihm „Lichthupe“ gegeben.

Der Mazda habe ihn dann überholt, sich vor ihn gesetzt und stark abgebremst; gleichzeitig zeigte ihm der Fahrer den ausgestreckten Mittelfinger.
Und obwohl das Tempolimit dann auf 50 heruntergesetzt wird, sei der Mazda mit unveränderter Geschwindigkeit weitergefahren und schließlich nach rechts in Richtung Mehlingen/Autobahn abgebogen.
Zeugenhinweise bitte unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2150 an die Polizeiinspektion 1. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal