Kaiserslautern (ots) – Ein unbekannter Täter ist am Dienstag in zwei Läden mit seinem Betrugsversuch gescheitert. Zunächst versuchte er gegen 15 Uhr sein Glück in einem Laden in der Fackelstraße, ein paar Minuten später meldete ein Laden aus der Riesenstraße die gleiche Masche. In beiden Läden versuchte der Mann Kleinigkeiten mit einem 100 Euro-Schein zu bezahlen. Während des Bezahlvorgangs verwickelte er die Verkäuferinnen in ein Gespräch um sie vom Wechselgeld abzulenken. Anschließend versuchte er einen Teil vom Wechselgeld zu verstecken und den Kauf rückgängig zu machen. So das er das herausgegebene Wechselgeld sowie seine 100 Euro zurück zu bekäme. Als dies den Kassiererinnen auffiel, verließ der Mann beides Mal den Laden und nahm nur seinen 100 Euro-Schein mit. Durch die aufmerksamen Verkäuferinnen ist den beiden Läden kein Schaden entstanden. |elz

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal