Konz (ots) –

Heute Morgen gegen 7.40 h erreichte die Polizei ein Notruf, dass an einer Bushaltestelle in der Herrmann-Reinholz-Straße, nahe der Realschule Plus, ein junger Mann mit einer Stichverletzung am Boden liegt und nicht mehr ansprechbar ist.

Die unmittelbar zum Einsatzort beorderten Rettungs- und Polizeikräfte fanden den Sachverhalt bestätigt.

Der Verletzte wurde bereits notärztlich versorgt und unmittelbar in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Es handelt um einen 23-Jährigen aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich. Für den Mann besteht Lebensgefahr.

Noch am Einsatzort wurde ein für die Verletzung des Betroffenen mutmaßlich verantwortlicher 16-jähriger junger Mann festgestellt und von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Trier übernommen, sie laufen derzeit auf Hochtour.

Zum Tatablauf und den Hintergründen kann die Polizei zurzeit noch keine Angaben machen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-1020
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal