Ludwigshafen (ots) – Eine 84-Jährige aus Ludwigshafen wurde am Donnerstag (05.02.2021), gegen 15.45 Uhr, von einem unbekannten Mann angerufen. Der Unbekannte gab einen Notfall vor und forderte Geld. Die Seniorin erkannte sofort, dass es sich um einen Betrug handelte, legte auf und verständigte die Polizei. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrug am Telefon zu schützen: -Legen Sie den Hörer auf! Das ist nicht unhöflich. -Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotrufnummer 110 an. -Übergeben Sie nie Geld oder Wertsachen an Unbekannte! -Die Polizei wird Sie niemals dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben. -Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon mit den Worten „Rate mal, wer hier spricht!“ oder ähnlichen Formulierungen meldet, ohne sich selbst namentlich vorzustellen. -Nutzen Sie nicht die Rückwahltaste! Geben Sie bei Rückfragen an die Polizei die Telefonnummer der örtlichen Dienststelle selbst über die Tasten ein. -Erstatten Sie Anzeige, falls Sie Opfer geworden sind! -Im Notfall wählen Sie die 110, Notruf Polizei! Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Jan Liebel
Telefon: 0621-963-1500
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal