Ludwigshafen (ots) – Am frühen Samstagabend des 13.02.2021 gegen 19:30 Uhr kam es in der Breiten Straße in Ludwigshafen am Rhein zu einer Straftat durch Trunkenheit im Verkehr. Hierbei hat Zeuge beobachtet, wie ein Auto in einer Parklücke geparkt hat und ein Mann ausgestiegen ist. Dieser ist so stark schwankend zu dem dortigen Haus gelaufen, dass der Anwohner davon ausgegangen ist, dass der Mann stark betrunken ist. Als das Haus überprüft wurde, wurde den eingesetzten Polizeibeamten von einem augenscheinlich stark alkoholisierten Mann die Tür geöffnet. Im weiteren Gespräch, stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um den Halter und Fahrer des zuvor beobachteten Autos handelte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 61 – Jährigen aus Neuhofen einen Wert von 2,39 Promille. Aufgrund dessen wurde der Mann mit zur Dienststelle genommen, um ihm eine Blutprobe zu entnehmen. Den 61 – Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Führen eines Fahrzeugs bei Fahrunsicherheit infolge Alkoholgenusses. Zudem wurde sein Führerschein und der Fahrzeugschlüssel einbehalten wurde, so dass der Mann nun zu Fuß gehen muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-2110
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal