Ludwigshafen (ots) – In der Nacht zum 14.02.2021 kam es gegen 01:00 Uhr in der Maudacher Straße in Ludwigshafen am Rhein zu einem Taxibetrug und infolge dessen noch zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 56 – jähriger Taxifahrer aus Ludwigshafen hat zwei Personen von Mannheim in die Maudacher Straße gefahren. Dort sollte dann der offenstehende Betrag von 24,50 Euro bezahlt werden. Allerdings konnten die beiden männlichen Personen flüchten bevor der Betrag beglichen wurde. Der Taxifahrer konnte jedoch die Verfolgung aufnehmen und konnte einen der beiden Männer einholen und festhalten. Ein weiterer vorbeifahrender Taxifahrer konnte seinen Kollegen hierbei unterstützen und die Polizei alarmieren. Noch bevor die Polizei vor Ort eintraf, kam der andere zuvor geflüchtete Mann zurück und besprühte alle drei Personen mit Pfefferspray. Zudem schlägt er noch auf den 56 – jährigen Taxifahrer ein und flüchtet dann erneut vom Tatort. Der von den Taxifahrern festgehaltene 26 – Jährige aus Ludwigshafen wurde zur Dienststelle verbracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,16 Promille. Zudem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Aufgrund der starken Alkoholisierung wurde der Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten über Nacht in Gewahrsam genommen. Weitere Ermittlungen bezüglich der Identität des geflüchteten Täters dauern an. Beide Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Betruges. Gegen den flüchtigen Täter wurde eine weitere Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erfasst. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder den flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Beethovenstraße 36, 67061 Ludwigshafen, 0621/963-2122, piludwigshafen1@polizei.rlp.de, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-2122
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal