Ludwigshafen (ots) – Die Polizei warnt vor Trickbetrügern in Ludwigshafen. Wie erst jetzt bekannt wurde, klingelte am 20.06.2021, gegen 15.00 Uhr, ein unbekannter Mann bei einer 82-Jährigen in der Leopoldstraße. Er erklärte ihr, dass er im Haus eine Wohnung anmieten wolle und da diese Wohnung baugleich mit der Wohnung der 82-Jährigen sei, bat er darum, sich ihre Wohnung anschauen zu dürfen. Die Seniorin gewährte ihm seinen Wunsch. Nachdem der Unbekannte die Wohnung wieder verlassen hatte, musste die 82-Jährige feststellen, dass mehrere tausend Euro gestohlen worden waren. Vermutlich war während der Besichtigung die Wohnungstür offen gestanden, so dass eine andere Person unbemerkt in die Wohnung gelangen konnte.

Die Polizei rät eindringlich, keine Fremden in die Wohnung zu lassen!

Trickdiebstahl in Wohnungen ist ein Phänomen, von der fast ausschließlich ältere Menschen betroffen sind. Unter Vortäuschen von Notlagen, einer offiziellen Funktion oder Vortäuschen einer persönlichen Beziehung zum Opfer versuchen die Täter sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Hierbei werden skrupellos und zielgerichtet die Gutgläubigkeit der Opfer ausgenutzt. Bedenken Sie, dass Tricktäter erfinderisch und schauspielerisch begabt sind. Sie reagieren schnell und denken sich immer neue Taktiken aus, um ihr Ziel zu erreichen.

Tipps, wie sie sich vor Trickdieben und Betrügern schützen können, finden Sie unter www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Anke Buchholz
Telefon: 0621-963-1500
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal