Mainz (ots) – Waren im Wert von 2.000,- EUR, welche er nie bestellt hat, bekam ein 53-Jähriger aus Budenheim in den letzten Tagen geliefert.
Die zahlreichen Pakete mit hochwertigen Waren aus dem Bereich Kleidung, Sport, Parfüm wurden in diversen Onlineshops von noch unbekannten Personen bestellt. Diese nutzten hierbei die Anschrift des Geschädigten als Lieferadresse. Dieser kann jedoch weder die Bestellung nachvollziehen, noch erhielt er schriftliche Bestätigungen über den Bestellvorgang oder die Lieferung.
Die Aufklärung der Hintergründe dieser Betrugs-Taten sind nun Ziel eines Ermittlungsverfahrens des Kommissariats für Vermögensdelikte, K 4.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal