Mainz – Hartenberg-Münchfeld (ots) –

Ein 55-jähriger Mainzer meldete der Polizei, dass ihm am späten Abend des 31.01.2022, auf einem Supermarkt-Parkplatz, ein Autofahrer mit seinem PKW gegen sein geparktes Auto gefahren und geflüchtet sei.

Der 55-Jährige ging zunächst einkaufen und stellte bei seiner Rückkehr fest, dass ein anderes Auto, quer über die „Fahrbahn des Parkplatzes“, mit der Frontstoßstange direkt an seinem stand. Der Fahrer dieses Autos. ein ebenfalls aus Mainz stammender 58-Jähriger, befand sich zu dem Zeitpunkt schlafend auf dem Fahrersitz. Als der 55-Jährige an die Scheibe klopfte, habe der 58-Jährige ihn registriert und sei rückwärts in eine Parklücke gefahren. Angesprochen auf den frischen Unfallschaden, entgegnete der 58-Jährige nur, dass man dies „so“ klären müsse, da er betrunken sei und fuhr daraufhin weg.

Die Polizei traf den 58-Jährigen kurz darauf im Auto sitzend, vor seiner Wohnanschrift an und führte eine Personenkontrolle durch. Hier fiel auf, dass der 58-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Einen Atemalkoholtest lehnte er ab und wurde zwecks Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen. Der Autoschlüssel wurde sichergestellt und sein Führerschein beschlagnahmt.
Die Polizei leitet ein Ermittlungsverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal