Mainz-Lerchenberg (ots) –

Am Montag gegen 23 Uhr wurde die Polizei Mainz über eine hilflose Person in der Regerstraße informiert. Einer Zeugin zufolge soll der 60-Jährige mit seinem Fahrrad gefahren und gestürzt sein, wobei er leichte Verletzungen erlitt. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 1,93 Promille.

Bereits am Wochenende war es im Mainzer Stadtgebiet zu zwei ähnlichen
Unfällen mit alkoholisierten Radfahrern gekommen. 

Ab 1,6 Promille gilt auch ein Radfahrer als absolut fahruntüchtig und begeht durch die Teilnahme am Straßenverkehr eine Straftat, die eine Geldstrafe, zwei Punkte in Flensburg und eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) nach sich zieht. Bereits mit deutlich weniger Alkoholgehalt im Blut und Ausfallerscheinungen, wie z.B. Schlangenlinien fahren, sind aber schon die Voraussetzungen für eine absolute Fahruntüchtigkeit gegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle
Pressestelle

Telefon: 06131/653045
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal